Dienstag, 24. Oktober 2017

[Rezension] Jessica Clare - Perfect Touch Band 2 Intensiv

Titel: Perfect Touch - Intensiv
Serie: Billionaires and Bridesmaids, Band 2
Autorin: Jessica Clare
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: November 2016
Genre: Erotic Romance
Seitenzahl: 335 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch

ISBN: 978-3-404-17467-6
Preis: 8,99 Euro [E-Book]
         10,00 Euro [Print]



Klappentext
Edie King macht keinen Hehl daraus, dass ihr Katzen lieber sind als Menschen. Sie arbeitet leidenschaftlich gern als Katzentherapeutin, engagiert sich ehrenamtlich im Tierheim und adoptiert beinahe jede Katze, die ihr über den Weg läuft. Als der Milliardär Magnus Zeit mit ihr verbringen will, findet er daher schnell etwas, das ihre Aufmerksamkeit fesselt: eine Katze, die dringend professionelle Hilfe braucht. Allerdings sind sowohl das Tier als auch die Frau eigensinniger als erwartet …

Die Autorin: 

© Jessica Clare

Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten.

Die Serie: 
Billionaires and Bridesmaids

Band 1: Perfect Touch - Ungestüm
Band 2: Perfect Touch - Intensiv
Band 3: Perfect Touch - Ergeben
Band 4: Perfect Touch - Untrennbar
Band 5: Perfect Touch - Vereinigt Erscheinungsdatum Dezember 2017

Grundidee des Buches:
Ich habe von dieser Buchreihe schon eines der nächsten Bände gelesen und ich war sehr gespannt, was ich alles verpasst hatte.
Während des Lesens habe ich relativ schnell gemerkt, dass mich dieses Buch nicht so einnimmt.
Ich fand die Geschichte etwas oberflächlich und flach.
Edie ist eine leidenschaftliche Katzenliebhaberin. Sie widmet ihr komplettes Leben diesen Tieren. Durch die Begegnung mit Magnus verändert sich plötzlich ihr ganzes Leben.
Im Klappentext steht, dass Magnus Zeit mit Edie verbringen möchte, was so nicht ganz stimmt, denn er wird regelrecht dazu gezwungen sich mit Edie zu verabreden.
Als dann Gefühle ins Spiel kamen wurde es kompliziert, denn wie erklärt man einer Frau, dass man sie eigentlich am Anfang gar nicht leiden konnte und sich regelrecht gesträubt hat, Zeit mit ihr zu verbringen?
Das das kein gutes Ende nimmt, war vorauszusehen.

Schreibstil: 
Ich hab mich dabei erwischt, dass ich versucht habe quer zu lesen, denn zeitweise war die Geschichte sehr langatmig.
Vielleicht lag es auch am Schreibstil der Autorin. Obwohl ich schon einige ihrer Bücher gelesen habe, hat sie mich mit diesem nicht richtig mitgenommen.
Die Story an sich, ist schon interessant und ich war neugierig, ob sich Edie im Laufe der Geschichte verändert.

Charaktere: 
Edie ist eine unheimlich zickige Frau, die sich am liebsten alleine ist. Ich war während des ganzen Buches zwiegespalten über ihre Denkweise.
Mit ihrem Verhalten vergrault sie sämtliche Menschen in ihrer Umgebung. Sie sieht sich als eine behinderte Frau, die jedem nur im Weg ist. Sie fühlt sich hilflos und macht mit ihrer ruppigen Art, ihren Freunden, das Leben nicht gerade leicht. Nur in Gegenwart ihrer Katzen wird sie zu einer liebenswerten Person.
Das Kennenlernen von Magnus hatte auch gewissermaßen bleibende Schäden bei Magnus verursacht. Ich war sehr gespannt, wie die Autorin es schafft, dass sich beide doch noch näher kommen.
Magnus ist ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann und Multimillionär. Zusammen mit seinem Bruder entwickeln sie Spiele. Ich hatte während des Lesens immer wieder Probleme mir diesen Mann vorzustellen. Durch seine Art, wie er redetet und denkt hat er es mir nicht leicht gemacht. Sein Verhalten gegenüber Edie hat sich ziemlich schnell verändert und er war regelrecht verzaubert, als er sie näher kennengelernt hat.

Meine Meinung: 
Die Geschichte der Beiden an sich war schön. Edie hatte es nie leicht im Leben und ich hab mich gefreut, dass sie endlich glücklich wird. Doch bis das so weit war, hatte die Autorin sehr langatmige Passagen, die ich nicht gebraucht hätte.
Es war traurig zu lesen, was Edie alles schon mitgemacht hat, daher konnte ich viele ihrer Charakterzüge nachvollziehen. Ich hab mich gefreut, als sie endlich aus ihrem Scneckenhaus herauskam.

Mein Fazit: 
Alles in allem war es ein schöner Liebesroman mit einigen erotischen Szenen. Ich hoffe sehr, dass mich Band 3 dieser Reihe mehr überzeugen kann.
Empfehlenswert ist dieses Buch aber trotzdem, weil der Inhalt sehr schön ist.

Meine Bewertung: 3,5/5 









Kommentare:

  1. Hmmm, vielleicht sollte ich mich einfach mal Band 1 widmen, auch wenn dieser Band hier nicht so dolle war.

    ♥liche Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lenchen,

      ich werde mit Band 3 weiter machen und bin gespannt. Es ist ja eigentlich eine schöne Buchreihe.
      Viel Spaß mit Band 1.

      Liebe Grüße
      Beate

      Löschen
  2. Hi Beate,

    ich finde ja die ganze Serie zum Totlachen und habe immer viel Spaß beim Lesen :-) Ich finde diese Klischees z.B. Edie als "grummelige Katzenlady" auch einfach ziemlich witzig.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,

      das Buch war ja auch witzig, aber ich kam mit Edie irgendwie nicht klar. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich Katzen nicht so mag. ;-)
      Die Geschichte mit Asher fand ich total super.

      Liebe Grüße
      Beate

      Löschen