Dienstag, 21. März 2017

[Rezension] Dark Room of Love - Veronika Engler

Titel: Dark Room of Love
Autorin: Veronika Engler
Verlag: Selfpublishing
Erschienen: Februar 2017
Genre: Liebe, Erotik
Seitenzahl: 190 Seiten
Ausgabe: E-Book

ISBN: 978-1520706795
Preis: 2,99 Euro [E-Book]
          9,99 Euro [Print]
          kindleunlimited

                                                                       Amazon 

Klappentext:
Willkommen im Dark Room.
Betreten auf eigene Gefahr!
Mach dich bereit für das Abenteuer deines Lebens …
Ihren neunundzwanzigsten Geburtstag feiert April im "Rooms", dem verruchten und derzeit angesagtesten Club in L.A.
Ihren Freunden – und sich selbst – will sie beweisen, dass sie sehr wohl richtig Spaß haben kann.
Heißer Sex mit einem Unbekannten? Das klingt doch aufregend.
Auch um ihre biedere Schwester June zu provozieren, kauft sie sich ein Ticket für den Dark Room.
Und tatsächlich: Dort wartet ein erotisches Erlebnis der Extraklasse auf sie.
Da ist es ja fast schade, dass sie den geheimnisvollen Unbekannten, der sie zu ungeahnter Ekstase
treibt, nie wiedersehen wird.
Oder etwa doch?
Als sie am nächsten Tag an ihren Arbeitsplatz am Filmset erscheint, wo der neueste Psychothriller mit Adam Mars in der Hauptrolle gedreht wird, realisiert sie, dass sie ihren dominanten Liebhaber aus dem Dark Room doch besser kennt als gedacht.

Die Autorin: 


Veronika Engler wurde 1982 in der wunderschönen Landeshauptstadt München geboren.
Auch heute lebt und arbeitet sie dort zusammen mit ihrem Ehemann und dem gemeinsamen Sohn.
Die Liebe zum Lesen brachte sie eines Tages auf die Idee, einen Roman ganz nach Ihren Wünschen zu verfassen. So entstand 2014 ihre erste Liebesgeschichte, die noch im selben Jahr veröffentlicht wurde. Heute begeistert sie mit ihren erotischen Liebesromanen eine breite Leserschaft in allen Altersklassen 18+.

Meine Meinung: 
Ich kenne jetzt schon einige Bücher der Autorin und war auch diesmal wieder von ihrer Geschichte begeistert.
Als April im Dark Room auf Adam trifft, ist sie sich nicht bewusst, dass er ihr nach diesem erotischen Zusammentreffen, wieder über den Weg laufen würde. Doch als sie bei ihrer Arbeit am Set erscheint staunt sie nicht schlecht, als sich herausstellt das Adam ein gefeierter Schauspieler ist.
Den Versuch ihm nicht zu begegnen ging in die Hose und so nahm die Beziehung der Beiden ihren Lauf.
Es beginnt eine sehr sinnliche und erotische Liebesbeziehung.
April ist eine taffe Persönlichkeit, lässt sich keinen Spaß entgehen und ist sehr selbstbewusst. Mit Adam hat sie einen Mann kennengelernt, der ihr im nichts nachsteht.

Das Buch hat mich richtig umgehauen. Veronika Engler hat mich mit ihrem authentischen Schreibstil und ihrem Humor absolut begeistert.
Beide Charaktere wurden ganz wunderbar beschrieben und durch den Perspektivwechsel konnte ich viele Gedanken nachvollziehen.

Mein Fazit: 
Veronika Engler hat mir fantastische Lesestunden beschert, für die ich ihr dankbar bin. Abtauchen und genießen, so würde ich es beschreiben. Ein absolutes Lese-Highlight.

Meine Bewertung: 5/5 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mein letzter Post

[Wants to read] Was lese ich dieses Wochenende ...