Donnerstag, 29. Mai 2014

[Rezension] H. R. Gérard - Bittersüße Züchtigungen


Titel: Bittersüße Züchtigungen 
Autor: H. R. Gérard
Erschienen: Februar 2014
Genre: Erotik 
Seitenzahl: 71 Seiten
Ausgabe: eBook 



Klappentext
Mit Stubenarrest oder Strafaufgaben kommen die Mädchen dieses Internates nicht so leicht davon. Es kursieren unglaubliche Gerüchte über ungewöhnliche Erziehungsmethoden bei Ungehörigkeit oder Aufsässigkeit. Und keine der Internatsschülerinnen hat jemals detailliert von ihrem "Gespräch" mit dem Direktor berichtet. So ist es nicht verwunderlich, dass sich ein beklemmendes Gefühl einschleicht, sollte man zu einem solchen "Gespräch" bestellt werden, um sein Vergehen gehörig zu büßen. Auch die Neue im Internat hat sich zweifellos ungerechtfertigt einem solchen Gespräch unter vier Augen zu stellen. Sie beschleicht eine vage Vermutung, was sie erwarten könnte. So bereitet sie sich entsprechend auf diese Unterredung vor. Doch dem Direktor entgehen keine Versuche und keine Tricks der Mädchen, die Bestrafung in gemilderter Form über sich ergehen zu lassen …

Meine Meinung: 
Wie in der Kurzbeschreibung bei Amazon schon geschrieben ist lässt H.R. Gérard den Leser an ungewöhnlich bizarren erotischen Bestrafungsritualen aus zweierlei Perspektiven - die der devoten Schülerin und die des dominanten Direktors - teilhaben und vermittelt so extravagant sinnliche Einblicke in die vielfältige erotische Erlebniswelt.
Genauso würde ich es auch beschreiben. 
Jede Schülerin, die bisher zur Bestrafung zum Direktor musste, hat hinterher Spuren von Peitschenschägen auf ihrem Hinterteil. 
Diesmal hatte es die Neue auf dem Internat erwischt. H. R. Gerard lässt uns mit den Gedanken und Gefühlen der Schülerin wissen, was sie denkt und welche Angst sie vor der Bestrafung hat. 
Durch das Teilhaben der Gedanken der Protagonisten, weiß man auch was im Kopf des Direktors vorgeht und warum er so ist wie er ist. 
Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass beide Seiten befriedigt wurden und es mir unheimlich viel Spaß gemacht, die Szenerie der Beiden mit zu erleben. 
Manchmal kann auch eine Peitsche etwas sehr erregendes haben, wie es in diesem Buch ganz klar der Fall war. 
Schmerz bedeutet auch Lust. Große Lust auf mehr ...

Fazit
H. R. Gérard hat mich mit dieser Kurzgeschichte gut unterhalten. Ich bedanke mich beim Autor, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Meine Bewertung: 4,5/5

Der Autor sagt über sich: 
Ich schreibe Geschichten. Es sind vor allem erotische Geschichten – BDSM ist meine Leidenschaft. Unterscheide ich mich von anderen Autoren? Das könnt Ihr besser beurteilen, als ich. Mein Ziel ist es jedenfalls, Geschichten zu schreiben, die den Leser fesseln, die mehr sind, als die bloße Beschreibung von Geschehnissen und Handlungen. Meine Figuren sollen echte Menschen sein, keine Abziehbilder und auch keine Ideale. Es sind Menschen wie du und ich, die ihre liebenswerten Seiten, aber auch ihre Fehler haben.

Mehr darüber hier.


Mittwoch, 28. Mai 2014

[Rezension] Simone Olmesdahl - Ruf des Todes "Soul Hunter 1"


Titel: Ruf des Todes
Reihe: Soul Hunter 1
Autorin: Simone Olmesdahl
Verlag: Romance Edition Verlag
Erschienen: Mai 2014
Genre: Paranormal Romance
Seitenangabe: 240 Seiten
Ausgabe:  P-Book & E-Book:
Preis: 
P-Book: € 12,99 [D]
E-Book: € 2,99 [D]
ISBN:  978-3902972064 [Print]

Klappentext:
Kann Liebe verlorene Seelen retten?

Wer ist dieser geheimnisvolle Fremde, der jeder Menschenseele in Philadelphia aus dem Weg zu gehen scheint? Und warum glaubt Maya, in diesen dunklen Augen eine vertraute Melancholie zu erkennen, die eine unendlich tiefe Sehnsucht in ihr weckt?

Fragen, auf die sie keine Antwort hat. Maya weiß nur, dass sie der Anziehung nachgeben und diesen Mann kennenlernen muss. Ein verhängnisvoller Fehler, denn mit Noah verbindet sie mehr als nur der Schmerz der Einsamkeit, und das tödliche Geheimnis, das er hütet, droht, nicht nur ihre gerade erst entdeckten Gefühle, sondern auch ihr Leben zu zerstören …

Meine Meinung:
Zu allererst möchte ich sagen, dass Simone Olmesdahl eine wundervolle Liebesgeschichte geschrieben hat. Seelenverwandtschaft, die über Jahrtausende besteht und doch die größte Bedrohung darstellt.
Genauso erging es Maya und Noah. Sie fühlte sich seit ihrer ersten Begegnung zu ihm hingezogen. Maya kann es sich nicht erklären. Aber was ist, wenn die Liebe zueinander, den Tod zur Folge hat?
Noah hat eine dramatische Vergangenheit. Seine Brüder, die durch eine Münze, Gefangene der Seelenfresser geworden sind, versuchen Noah, seine Münze zu stehlen.
Aber Noah versucht Nacht für Nacht, toten Menschen zu helfen, dass ihre Seele ins Licht gehen und nicht gefressen werden.
Durch Maya kommt er in Gefahr, da man sie als Druckmittel einsetzt.

Maya ist eine ganz besondere Frau, die sehr zurückhaltend lebt. Ihre Freundin versucht sie immer zu verkuppeln, aber Maya bekommt Noah nicht aus dem Kopf.
Anfangs sehr abweisend, merkt auch Noah diese Anziehungskraft zu Maya und lässt sich das erste Mal gehen. Vertraut auf Gefühle, an die er gar nicht mehr geglaubt hat.
Nur das macht ihn schwach und wird zur leichten Beute für seine Brüder.
Nachdem Maya die Wahrheit über Noah erfährt und das was er jede Nacht macht und was er in Wirklichkeit ist, lässt sie nicht zurückschrecken, sondern macht sie stark im Kampf gegenüber seiner Familie.
Im zweiten Teil der Serie werden wir mehr darüber erfahren, was auch Maya und Noah wird.

"Ruf des Todes" ist ein packender Fantasyroman mit  einer wundervollen Liebesgeschichte. Simone Olmesdahl hat mich mit diesem Buch mitgerissen in einen Sog von paranormalen und realen Verbindungen durch Liebe und Vertrauen.

Fazit: 
Ich kann dieses Buch jedem Liebhaber von paranormaler Fantasy und Romance empfehlen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil der Serie und bin wirklich gespannt, ob es Noah und Maya schaffen, dass Böse zu besiegen.

Ich danke Simone Olmesdahl für die schönen Stunden, die sie mir beschert hat und natürlich auch dem Romance Edition Verlag, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Meine Bewertung: 5/5

Über die Autorin: 
Wassermännern sagt man nach, sie würden ein großes Maß an Kreativität besitzen. Die im Januar
1985 in Solingen geborene Simone Olmesdahl versuchte viele Jahre, den Kern ihrer Kreativität zu finden. Nachdem sie sich weder „Mal“- noch „Basteltalent“ auf die Brust schreiben konnte, fand sie ihre Leidenschaft im Verfassen von Geschichten. 2013 feierte sie ihr Romandebüt, seither spuken ständig neue Geschichten in ihrem Kopf herum.

Die gelernte Altenpflegerin plottet überall. Selbst auf den Spaziergängen mit ihrem geliebten Hunderudel hat sie stets Papier und Stift in der Tasche, um ihre jagenden Gedanken rechtzeitig aufzuschnappen und festzuhalten. Mit dem Auftakt der „Ruf des Todes“-Reihe lässt sie das erste Mal Herzblut in einen Roman für Erwachsene fließen.


Dienstag, 27. Mai 2014

[Rezension] Leocardia Sommer - Verboten sinnlich "SCURNOW Band 1"


Titel: Verboten sinnlich
Autorin: Leocardia Sommer 
Verlag: Klarant Verlag 
Genre: Erotik-Thriler 
Seitenzahl: 328 Seiten
Ausgabe: eBook
Preis: 3,99 Euro 


Klappentext
Matt Cassidy, ehemaliger Scharfschütze bei den US-Marines, arbeitet bei der Sicherheitsfirma SECURNOW, die den Auftrag erhält, zwei Augenzeugen einer brutalen Hinrichtung zu schützen. Einer der Kronzeugen ist Tammy, was den Auftrag für Matt nicht einfach macht, denn Matt kennt Tammy und es verschlägt ihm erneut die Sprache – genau wie damals ist er sofort wieder von ihr fasziniert: Tammy ist völlig anders als andere Frauen, die er bisher attraktiv fand. Tammy ist definitiv viel zu üppig, zu klein und sie entspricht keinem der gängigen Schönheitsideale. Matts Gedanken machen sich selbstständig, als er ihre Brüste betrachtet. Diese Brüste würden nicht in seine Hände passen. Gott, verdammt, sogar ganz bestimmt nicht, dazu waren sie einfach viel zu … groß. Dieser Gedanke erregt ihn derart, dass er sich zunächst kaum auf seinen Auftrag konzentrieren kann...

Meine Meinung: 
Matt hat sich während der Zeit, als er noch bei den Marines war, in die Frau seines Freundes verliebt. Tammy, eine Frau, die er nie bekommen wird. Er hatte ein schlechtes Gewissen gegenüber seines Freundes Joe. Doch dann passiert etwas schrecklich. 
Nachdem Matt nach seiner Zeit bei den Marines dem Alkohol verfällt, bekommt er durch einen Freund, die Möglichkeit sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. 
Seitdem arbeitet er bei SECURNOW. Als plötzlich ein Auftrag übernommen wird, bei dem es um zwei Augenzeugen eines Mordes geht, trifft Matt auf Tammy. 
Doch Matt muss zum Schutz vor lauernden Gefahren, seine Gefühle zu Tammy erst einmal in den Hintergrund setzen.
Heimtückische Überfälle und ein Maulwurf in den eigenen Reihen erschwert es der Truppe von SECURNOW, alles unter Kontrolle zu behalten.
Doch dann scheint sich das Blatt zu wenden und SECURNOW ist nun in der Position den Spieß herumzudrehen und zwei verfeindete Banden auf einander loszulassen.

Leocardia Sommer hat mit Tammy und Matt zwei wunderbare Protagonisten geschaffen, die für ihre Liebe alles tun würden.
Tammy, eine Frau mit Rundungen, wie man es auch schon aus anderen Büchern der Autorin kennt, kämpft um ihr Leben und das ihrer Pflegekinder. Sie ist taff, hat Witz und Charme und hat mich sofort in ihren Bann gezogen.
Matt ist ein liebenswerter Mann, der die Gefühle von Tammy immer akzeptiert hat und sie bedingungslos liebt. Er würde für Tammy durch die Hölle gehen, was er in diesem Buch auch bewiesen hat.

Im Roman selbst ergab sich noch eine Liesbesromanze zwischen Becky und Sid, die im zweiten Teil von SECURNOW "Atemlos verliebt" vertieft wird.

Das Cover des Buches verspricht auch genau das, was der Inhalt uns dann zu bieten hat. Erotik, Liebe, Sex und sehr viel Sinnlichkeit.
Die Spannung blieb von Anfang an konstant. Teilweise steigerte sich die Gefahr, dass es mir wirklich schwer fiel, das Buch zur Seite zu legen.

Fazit: 
Leocardia Sommer hat einen wirklich schönen und aufregenden Roman geschrieben, Eine schöne Mischung, quer durch einige Genre.
Ich wünsche Euch genauso viel Spaß mit dem Buch, wie ich ihn hatte.

Meine Bewertung: 5/5

Über die Autorin: 
Als ich im Herbst 1964 in Mannheim geboren wurde, geschah das im Zeichen des Drachen, was
mir heute ganz gerne mal unter die Nase gerieben wird, sollte ich mal Feuer spucken - ähhh - das Temperament mit mir durchgehen.
Mein Mann, mit dem ich nun schon seit fast achtundzwanzig Jahren verheiratet bin, hat sich sicherheitshalber schon mal feuerfeste Kleidung besorgt, sie bisher aber selten gebraucht. Allerdings ist er mittlerweile ein richtig erfahrener Drachenbändiger, sonst gäbe es uns wohl nicht mehr als Duo.
Genau wie in der Partnerschaft halte ich es auch im Beruf, denn mit Hingabe, Durchhaltevermögen und einer großen Prise Humor, kann Frau fast alles meistern. So befeuere ich seit meiner Ausbildung zur Kauffrau im Groß-und Außenhandel, schon seit vierunddreißig Jahren, Kollegen und Kunden mit Ideen und Lösungen.
Vielleicht mag man nun denken - Oh Gott, wie langweilig - aber ich finde, Beständigkeit an richtiger Stelle, entspannt wohltuend und schafft Freiraum für kreative Dinge, wie zum Beispiel das Schreiben.
Bücher begeistern mich bereits seit frühester Kindheit und fast genauso lange schreibe ich schon, allerdings sind meine Geschichten mit zunehmendem Alter doch etwas feuriger geworden :-).
Meine Protagonisten sind keine Supermänner oder Topmodels, sondern Menschen, bei denen das Leben Spuren hinterlassen hat. Sie haben Fehler und Makel, sind übergewichtig oder gerne auch mal brummig - deshalb jedoch nicht weniger liebenswert.

                                           

Samstag, 24. Mai 2014

[Lesetipp] Anna Loyelle - Lüsterne Spiele

Hallo Ihr Lieben,

sucht Ihr noch ein Buch zumWochenende? Dann hätte ich ein Tipp für Euch.

Anna Loyelle mit "Lüsterne Spiele" 
5 erotische Kurzgeschichten, die prickelnd, leidenschaftlich und unheimlich sinnlich sind.

Klappentext:
"Dann geh doch zu Deiner versauten Schlampe, Du Mistkerl," hatte Moira Kevin voller Wut und Enttäuschung hinterhergerufen, als er ohne weiteren Kommentar gegangen war. Als sie ihn dann noch mit seiner spindeldürren neuen Flamme auf der Party ihres Chefs trifft, würde sie am liebsten gehen. Doch Robert, ein Kollege, schlägt ihr vor, Kevin ein wenig eifersüchtig zu machen. Und Moira merkt schnell, dass sie mehr als nur spielen will...


Ich selbst habe dieses Buch schon gelesen und kann es wirklich nur empfehlen. Bei Amazon hat das eBook 7 Rezensionen mit 5 Sternen. Wenn das kein Grund ist dieses Buch zu lesen. 

Meine Rezension könnt Ihr Euch hier anschauen: Klick 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Schmökern und viel Lesevergnügen. 

Eure Beate 

Donnerstag, 22. Mai 2014

[Neues beim Romance Edition Verlag] Simone Olmesdahl - Soul Hunter Band 1 "Ruf des Todes"

Huhu Ihr Lieben,

der Mai ist zwar schon fast vorbei, trotzdem möchte ich auf ein Buch aus dem Romance Edition Verlag aufmerksam machen.
Ich lese derzeit von
Simone Olmesdahl - Ruf des Todes "Soul Hunter 01"

Klappentext: 
Kann Liebe verlorene Seelen retten?

Wer ist dieser geheimnisvolle Fremde, der jeder Menschenseele in Philadelphia aus dem Weg zu gehen scheint? Und warum glaubt Maya, in diesen dunklen Augen eine vertraute Melancholie zu erkennen, die eine unendlich tiefe Sehnsucht in ihr weckt?
Fragen, auf die sie keine Antwort hat. Maya weiß nur, dass sie der Anziehung nachgeben und diesen Mann kennenlernen muss. Ein verhängnisvoller Fehler, denn mit Noah verbindet sie mehr als nur der Schmerz der Einsamkeit, und das tödliche Geheimnis, das er hütet, droht, nicht nur ihre gerade erst entdeckten Gefühle, sondern auch ihr Leben zu zerstören …

Leseprobe:

Genre: Paranormal Romance
Serie: Teil 1 der Trilogie
Handlungsort: USA, Philadelphia
Seitenangabe: 240
P-Book: € 12,99 [D]
E-Book: € 5,99 [D]

ISBN
978-3902972064 [Print]
978-3902972118 [EPUB]

(Quelle: Romance Edition)

Derzeit kann man das eBook bei Amazon für 2,99 Euro erwerben. Das nenn ich mal preisgünstig.

Ich werde das Buch auch morgen bei meiner LeseWochenEnden Veranstaltung lesen und Euch dann mit meiner Rezension beglücken.
Eins kann ich nur jetzt schon sagen. Es ist spannend, mystisch und geheimnisvoll. Die Protagonisten sind sehr verschieden und doch haben sie viel gemeinsam.
Aber lest doch selbst. Es lohnt sich definitiv.

Eure Beate


Mittwoch, 21. Mai 2014

[Neues beim Klarant Verlag] Gefährliche Verführung von Edna Schuchardt

Guten Morgen Ihr Lieben,

es ist wieder heiß beim Klarant Verlag. Die neueste Erscheinung ist wieder ein sexy erotischer Roman, bei dem es richtig heiß wird.

Gefährliche Verführung lässt mich und Euch in eine leidenschaftliche Welt abtauchen.
Klappentext:
Tim vergnügt sich unter der Sonne Spaniens mit Alice. Er ist regelrecht süchtig nach ihren
Sexspielchen. Alice hat alles, was ein Mann begehrt: Große Brüste, einen üppigen Körper, am liebsten trägt sie hochhackige Pumps. Doch um die Schöne halten zu können, braucht Tim mehr als Manneskraft, denn Alice erwartet von ihren Lovern mehr. Viel mehr...

Lust auf ne Leseprobe? Dann klickt einfach mal hier drauf: Klick

Bei mir kann es losgehen. Mein Kindle ist startklar.

Wer dieses erotische eBook noch nicht besitzen sollte, der sollte sich mal bei Amazon oder Thalia umschauen. Mit einem Klick könnte das Exemplar dann auch Euch gehören.

Es ist echt eine absolute Leseempfehlung und ich kann garantieren, dass es garantieren, dass Ihr den Kauf nicht bereut.
Es kostet 3,99 Euro und hat 155 Seiten.

Ich wünsche Euch viel Spaß mit diesem Buch. Ich werde dies auf alle Fälle haben : -)

Eure Beate


Sonntag, 18. Mai 2014

[virtuelle Couch] Interview mit Leocardia Sommer

Hallo Ihr Lieben,

wie fast jeden Sonntag habe ich auch heute wieder eine ganz liebe und erfolgreiche Autorin bei mir auf
meiner virtuellen Couch.
Leocardia Sommer hat mittlerweile Erfolge mit 4 Romanen und genau über diese möchte ich heute gerne mit ihr plaudern.
Herzlich Willkommen Leocardia, ich freu mich, dass Du heute bei mir zu Gast bist und mit mir bei Kaffee und Kuchen ein kleines Schwätzchen halten wirst. J
Hallo Beate, es ist toll, bei dir zu sein. Schön hast du’s hier. J
Ich habe einen Erdbeerkuchen gebacken, sehr erfrischend, bei dem tollen Wetter. Ich hoffe doch, dass Du gerne diesen Kuchen isst.
Schau mich an – ich liebe Erdbeeren und Kuchen sowieso. J

Jetzt freu ich mich, bei einer leckeren Tasse Kaffee die ersten Fragen stellen zu dürfen.
Na klar, schieß los. J

Du hast bevor Du Autorin beim Klarant Verlag wurdest als Indie Autorin veröffentlicht. Wie schwer ist es dadurch sich einen Namen zu machen und Erfolge mit den Büchern zu haben?
Amazon ist für einen Selfpublisher eine tolle Plattform, ein Buch schnell und unproblematisch zu veröffentlichen. Die ersten paar Tage ist das Buch dann auch gut sichtbar, was aber bereits nach wenigen Tagen rapide abnimmt. Kein Wunder bei der Vielzahl der Neuerscheinungen. Es gibt die Möglichkeit, durch die freie Preisgestaltung, Rabattaktionen und durch die Verleihen, die Amazon anbieten, Plätze gutzumachen, sprich Sichtbarkeit zurück zu gewinnen. Natürlich kann man auch professionelle Werbung betreiben, wie Bannerwerbung oder Artikel zu schalten, was aber gerade den Neulingen wegen der Kosten oftmals schwerfällt.
Ich habe Facebook und Leserunden bei Lovelybooks genutzt, um mich ein wenig bekannter zu machen.

Hattest Du ein Lektorat zu Deinen Büchern?
(trinkt einen Schluck Kaffee und isst Erdbeerkuchen J )
Eine gute Freundin von mir, die im Verlagswesen tätig war, hat meine Geschichten testgelesen, mir grobe Schnitzer und Logikfehler aufgezeigt, oder auch Änderungen vorgeschlagen. Ein professionelles Korrektorat hatte ich mir eigentlich sparen wollen, aber schnell gemerkt – es geht nicht ohne. Deswegen habe ich investiert, was sich dann unterm Strich auf jeden Fall gelohnt hat.

Woher nimmst Du Deine Ideen zu den Büchern? Entstehen sie spontan oder spielt sich die Geschichte schon in Deinem Kopf ab?
Läufst Du immer mit einem Notizblock in der Tasche herum, wenn Dir etwas einfällt?
Die Grundidee einer Geschichte habe ich im Kopf, aber die Story selbst entwickelt sich mit und beim Schreiben. Oftmals geht eine Geschichte völlig andere Wege als ursprünglich gedacht, was mich selbst immer wieder überrascht. Nein, ich laufe nicht mit einem Block durch die Gegend, wobei das manchmal echt nützlich wär‘ – lach. Obwohl, unter der Dusche nutzt ein Block nicht viel. J
Manchmal wache ich nachts auf und ich habe plötzlich eine neue Wendung im Kopf oder mir kommt eine Idee für eine neue, andere Geschichte. Dann schreibe ich mir so schnell es geht, Stichpunkte dazu nieder.

Wie entstanden die Bände „Verboten sinnlich“ und „Atemlos verliebt“ und wird es noch einen dritten Band zur Reihe geben?
Ich lese selbst sehr gerne und sehr viel. Im Moment sind mach ich besonders gerne Geschichten, bei denen ein rauer Haufen befreundeter Männer oder Brüder, gefährliche Aufträge erledigen und dabei, wie soll es auch anders sein, interessante Ladies retten und sich natürlich verlieben – lach.
Es gibt einige, wirklich gute Serienromane in dieser Richtung, von denen mich besonders eine Reihe zu der Geschichte von Verboten sinnlich inspiriert hat. Natürlich ist die Geschichte eine völlig andere – lach. Was mir einfach super gefallen hat, war die Kombination aus Spannung, Action, Erotik und Liebe. Genau so etwas wollte ich auch schaffen. Als Verboten sinnlich abgeschlossen war, fand ich es schade, solch tolle Typen wie Matt, Joe, Sidney und all die anderen, einfach in der Versenkung verschwinden zu lassen, deswegen habe ich mit Atemlos verliebt ihre Geschichte weitererzählt. Momentan schreibe ich gerade am dritten Teil, der hoffentlich bald abgeschlossen sein wird.

Wie entstand „Sarah in Love“? Das ist sehr gefühlvoll und erotisch und Sarah ist nicht gerade das Topmodel. Warum haben Deine Protagonisten immer ein paar Pfunde zu viel?
Die Idee, eine Geschichte zu schreiben, bei der sowohl die Protas als auch die Geschichte „normal“, also aus dem Leben gegriffen sind, kam mir beim Schreiben von Verboten sinnlich. Da spielt ja die schon üppige, freche Tammy den Hauptpart der Geschichte und die Männer sind verrückt nach ihr – trotz ihrer Pfunde.
Sarah zu schreiben, war eine Herzensangelegenheit, sie ist quasi meine kleine Schwester. In den meisten, anderen Geschichten, vor allem im Erotik – Genre sind die Protagonisten immer supersexy, super durchtrainiert und vor allem SCHLANK. Ich selbst war noch nie schlank und werde es in diesem Leben
auch nicht mehr werden – lach. Irgendwann ging es mir gegen den Strich, ständig nur von perfekt geformten, langbeinigen, langhaarigen Topmodels zu lesen, und beschloss, mit diesem Klischee zu brechen.
Guten Sex gibt es auch jenseits der Kleidergröße 48. J

Jetzt gibt ja auch ein Buch über Evi, bei „Runde Tatsachen“. Sie war schon im ersten Band kurz zu sehen und hat jetzt ihre eigene Geschichte „Evi startet durch“.
Der Erfolg des Buches knüpft an das erste Buch fast schon wieder an. Wie erklärst Du Dir das, das Deine Bücher so gerne gelesen werden? Ich persönlich mag an Deinen Büchern, dass Deine Protagonisten eben nicht Vorzeigepüppchen sind, sondern eben aus dem wahren Leben.
Lach – Du sprichst genau dass an, was ganz viele meiner Leserinnen mir bereits bestätigt haben. Sie lieben Sarah, eben weil sie nicht schlank ist, ihre Brüste mit der Schwerkraft zu kämpfen haben und ihre Schenkel
zu dick sind. Sie ist eine normale Frau mit Alltagsproblemen, wie sie Millionen Frauen sehr gut kennen. Ich glaube, dass sehr viele Frauen sich mit ihr identifizieren können, sich in ihr wiederfinden.

Welches Gefühl war es beim Klarant Verlag einen Vertrag in der Hand zu haben? Der Klarant Verlag hat auch alle 4 Erscheinungen neu verlegt und Du sie zusätzlich noch einmal toll vermarkten kannst.
Ich war total hibbelig und geflasht, als ich das Kuvert mit den unterschriebenen Verträgen zur Post gebracht habe. Es war ein tolles Gefühl und gleichzeitig sehr aufregend – lach – dass ist es jetzt ja immer noch. Eine spannende Reise…

Mit „Evi“ läuft derzeit noch die Bewerbungsrunde zu, die am Montag endet und sich dann Deine Lieblingsleser mit Dir über das Buch freuen dürfen.
Ich hab gesehen, dass sehr viele Bewerberinnen auch schon bei „Sarah in Love“ dabei waren. Freut Dich so etwas dann noch einmal mehr mit „Alten“ Bekannten das Buch zu besprechen?
Aber hallo! Viele der Frauen habe ich über Lovelybooks kennen gelernt und halte heute noch den Kontakt über Facebook zu ihnen. Ich freue mich riesig darauf, mich mit den Mädels austauschen zu können und bin gespannt auf ihre Meinung zu Evi.

Hast Du früher schon als Kind viel gelesen?
Wann war es Dir bewusst, dass Du unbedingt ein Buch schreiben möchtest?
Ich habe mit fünf Jahren mein allererstes, richtiges Buch bekommen. Es war ein Schneider-Buch und zwar Hanni und Nanni. Danach konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen und habe mir immer wieder neue Bücher gekauft, bis meine Mama mich schließlich in der Bücherei angemeldet hat – lach. Als ich mit 13 die Geschichten vom Geisterjäger John Sinclair verschlungen haben, dachte ich – dass kannst du auch, und schrieb eine Kurzgeschichte über John, Jane und ihre Freunde. Leider habe ich bis heute nichts mehr vom Verlag gehört, was mich als Teenager sehr enttäuscht hat. Wahrscheinlich blieb es deswegen bei dem einen Versuch, bis ich vor fünf Jahren dann die Idee zu Verboten sinnlich hatte.

Hast Du auch, wie viele andere Autoren, Schubladenmanuskripte?
Ganz ehrlich – nein?

Bist Du Vollzeitautorin oder hast Du noch einen Brotjob?
(zuerst einen Schluck Kaffee)
Lach – Brotjob hört sich super an. Ja, ich arbeite nebenher Vollzeit als Kundebetreuerin in einem mittelständischen Mineralölunternehmen.
Gelernt habe ich Groß- und Außenhandelskauffrau.

Du schreibst ja unter einem Pseudonym. Wie kamst Du denn auf Deinen Namen und warum schreibst Du nicht unter Deinem realen Namen?
Meine Bücher sind alle sehr erotisch und direkt geschrieben. Deswegen dachte ich daran, ich sollte gerade für dieses Genre ein Pseudonym verwenden. Ich habe den Vornamen meiner Schwiegermutter mit einer Jahreszeit kombiniert und schwupps – Leocardia Sommer war geboren. J

Welche Bücher liest Du denn gerne?
Erotik-Thriller, Liebesgeschichten und ab und an mal ein wenig harten Thriller – Stoff, der schon fast an Horror grenzt – zwinker.

Hast Du einen festen Arbeitsplatz zu Hause, wenn Du schreibst?
Wann schreibst Du am liebsten? Hörst Du Musik dabei oder muss es still um Dich herum sein?
Ich sitze in meinem Ankleide- und Arbeitszimmer am Laptop, wann immer es die Zeit zulässt. Eine feste Tageszeit gibt es dabei nicht, weil ich nicht immer zur gleichen Zeit Lust zum Schreiben habe. Beim Schreiben höre ich im Zimmer keine Musik, allerdings werde ich durch den Fernseher oder das Radio meines Mannes beschallt – lach.

Liebe Leocardia, dass war es. Ich danke Dir vielmals, dass Du mit mir den Nachmittag verbracht und mir brav meine Fragen beantwortet hast. Es hat mir unheimlich gut gefallen, etwas mehr über Dich erfahren zu haben.
Ich wünsche Dir noch sehr viel Erfolge, bleib wie Du bist und vor allem gesund.
Danke Beate, mir hat das Interview auch sehr viel Spaß gemacht. Ich fands toll, mit dir zu plaudern und jetzt werde ich den Rest meines Kuchens vernaschen. J

Wer noch mehr über Leocardia Somnmer erfahren möchte, kann dies gerne mit den unten genannten Links:
Klarant Verlag 
Facebook
Facebook Autorenseite
LovelyBooks
Amazon


So Ihr Lieben da draußen, ich hoffe, dass Euch das Interview genauso gut gefallen hat wie mir.
Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Restsonntag.

Eure Beate


Freitag, 16. Mai 2014

[Lesestoff fürs Wochenende] Erotisches Wochenende

Guten Morgen Ihr Lieben,

das Wochenende steht bevor und ich hab mir mal Bücher herausgesucht, die ich gerne weiter oder anfangen möchte zu lesen.

Mit "Verboten sinnlich" von Leocardia Sommer bin ich fast auf der Zielgerade. Das Buch ist spannend und erotisch zugleich. Ich kann es jedem Fan von erotischen Thrillern ans Herz legen.
72 % bisher gelesen!


Dann möchte ich gerne von Mara Laue "Gefährliche Spur" D.O.C. Agents Band 2 weiterlesen.



Und Last but not least von Simone Olmesdahl "Ruf des Todes" Soul Hunter Band 1


Das Wochenende kann nun kommen und da laut Wettervorhersage das Wetter auch noch gut werden soll, werde ich es mir auf meinem Gartenstuhl bequem machen und die Wärme genießen. 

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Abend!
Eure Beate 

Donnerstag, 15. Mai 2014

[Blogtour] Scheiß Wechseljahre Blogtour


Hallo Ihr Lieben,

die Blogtour ist jetzt zu Ende und es werden jetzt von den einzelnen Bloggern, die Gewinner ausgelost.
Ich werde, wenn alle Gewinner feststellen, sie hier posten und auch den Gewinner des Amazon Gutscheins bekannt geben.

Ich möchte mich nochmal bei allen teilnehmenden Bloggern bedanken.

Bis Morgen und viel Glück an alle Teilnehmer. Wer weiß, vielleicht bist Du es ja.:)

Eure Beate

Mittwoch, 14. Mai 2014

[Buch findet Regal] Mal wieder was dazu gekommen

Hallo Ihr Lieben, 

in diesen Tagen haben mich schon einige Bücher erreicht. Eigentlich bekomme ich sehr viele Bücher, aber vergesse oder habe Zeit Euch diese Bücher immer zu präsentieren. 

Ich hab schon vor längerer Zeit von books2read ein tolles Buch zum Rezensieren bekommen
"Verknall auf Fall" von Elaine Winter
Klappentext:
Männer machen Lea krank. So richtig. Erst holt sie sich auf dem Fußballplatz eine Grippe und wird zum Dank auch noch von ihrem Freund abserviert. Dann wartet Stephan, der nächste Tollpatsch von einem Mann, schon an der Ecke, um sie vom Fahrrad zu werfen und sie direkt ins Krankenhaus zu befördern. Zu allem Übel scheint sich der unachtsame Brad-Pitt-Verschnitt auch noch in sie zu verlieben. Doch Lea will nicht noch einmal verletzt werden. Weder körperlich noch im Herzen. Als Stephan nicht mehr weiterweiß, sucht er Rat bei „Frau Sibylle“, der Kummerkastentante der Lokalzeitung – ohne zu ahnen, dass Lea hinter den absurden Ratschlägen steckt …
Erscheinungsdatum: 25.03.2014 
ISBN: 9783733783136 
Format: E-Book 
Preis: 6,99 €




Vom Romance Edition Verlag habe ich ein tolles Buch bekommen. Mit der Autorin wird im Anschluß an meine Rezension auch ein Interview stattfinden. 
Simone Olmesdahl - "Ruf des Todes" Soul Hunter 1 

Kann Liebe verlorene Seelen retten?
Wer ist dieser geheimnisvolle Fremde, der jeder Menschenseele in Philadelphia aus dem Weg zu gehen scheint? Und warum glaubt Maya, in diesen dunklen Augen eine vertraute Melancholie zu erkennen, die eine unendlich tiefe Sehnsucht in ihr weckt?
Fragen, auf die sie keine Antwort hat. Maya weiß nur, dass sie der Anziehung nachgeben und diesen Mann kennenlernen muss. Ein verhängnisvoller Fehler, denn mit Noah verbindet sie mehr als nur der Schmerz der Einsamkeit, und das tödliche Geheimnis, das er hütet, droht, nicht nur ihre gerade erst entdeckten Gefühle, sondern auch ihr Leben zu zerstören …

Erscheint: Mai 2014
Genre: Paranormal Romance
Serie: Teil 1 der Trilogie
Handlungsort: USA, Philadelphia
Seitenangabe: 240
P-Book: € 12,99 [D]
E-Book: € 5,99 [D]
ISBN
978-3902972064 [Print]
978-3902972118 [EPUB]




Achtung Braut von Annika Bühnemann kommt aus dem neuen Label "feelings – emotional eBooks" die neue eBook-Marke für die Leserinnen, die sich bei einem unterhaltenden Liebesroman entspannen möchten – von heiter-romantisch bis erotisch, historisch bis zeitgenössisch, sinnlich und übersinnlich. feelings bringt die perfekte Unterhaltung rund um Liebe, Romantik und Lust auf den Reader! 

Klappentext:
Emma und Daniel wollen heiraten – ganz romantisch, nächstes Jahr am 15. August im Schloss. Doch zu diesem Zeitpunkt wird das Schloss renoviert. Kurzentschlossen entscheiden sich die beiden für den 15. August in diesem Jahr – das ist allerdings schon in 4 Wochen! Ein Kleid muss gekauft, die Torte bestellt und alle Gäste am besten persönlich eingeladen werden. Die Schwiegereltern stellen sich quer und wollen Sohn Daniel am liebsten wieder mit Traumschwiegertochter Sophie verkuppeln, der Fotograf fällt beim Probeshooting vom Baum und Trauzeugin Tina wird betrogen und ist nicht mehr hundertprozentig einsetzbar. Emma wird zu „Brautzilla“ und steigert sich so sehr in die Planung hinein, dass sie nicht nur ihre Hochzeit, sondern ihre ganze Beziehung damit gefährdet. Ein charmanter Roman über eine gestresste Braut und die Frage, ob Liebe sogar Hochzeitsplanungen überstehen kann!


So, dass war es fürs Erste. Morgen gibt es noch einige tolle Bücher, die ich von Indie Autoren oder Verlagen bekommen habe. 

Eure Beate 

Dienstag, 13. Mai 2014

Gemeinsam Lesen #60


Hallo Ihr Lieben, 

ich bin eben durch Zufall auf der Seite von Asaviel gelandet und mach doch bei dieser Aktion glatt mit. 
An diesem Dienstag hat Asaviel diese Fragen für uns:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese derzeit mehrere Bücher. Bei "Verboten sinnlich" von Leocardia Sommer hab ich 47% erreicht und bei "Gefährliche Spur" D.O.C. Agents 2 von Mara Laue bin ich auf Seite 32. Dann lese ich noch das Buch von Simone Olmesdahl "Soul Hunter - Ruf des Todes" 15% davon gelesen. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Verboten sinnlich - "Der Autohändler, bei dem ihre Fahrzeuge zur Abholung bereitstanden, lag Gott sei Dank nicht im Zentrum von Salt Lake, sondern in unmittelbarer Nähe der Interstate 15 in South jordan."
Gefährliche Spur - "Orrin Lawson starrte den Versicherungsvertreter an und versuchte zu ergründen, was er dachte."
Ruf des Mordes - "Maya knipste das Licht an, nachdem sie ihre Wohnung betreten hatte."
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

4.Du hast Gelegenheit dem Protagonisten/der Protagonistin (Hauptcharakter) genau eine Frage zu stellen. Welche wäre das? Gerne mit Begründung.  

Bei Verboten sinnlich würde ich Matt fragen, ob er es schaffen wird Tammy zu beschützen.
Bei Gefährliche Spur würde ich Travis fragen wie er sich gerade fühlt. 
Ruf des Mordes würde ich Noah fragen, ob er es schaffen würde?

So das wars. Ich bin auf alle Fälle das nächste Mal wieder dabei. 


Eure Beate 

Montag, 12. Mai 2014

[Montagsfrage] Autor oder Autorin? Von wem lest Ihr mehr Bücher?


Heute möchte Nina von Libromanie von uns wissen, ob wir mehr Bücher von Autoren oder Autorinnen lesen. 

Ich muss gestehen, dass ich bis 5 -7 Bücher alles nur Autorinnen in meinem Bücherregal habe. Woran das liegen mag, ist wahrscheinlich, dass man sich keine Romantic Thrill Romane von Autoren geschrieben, vorstellen kann. 

Ich habe 3 Sachbücher von Autoren und homoerotische Bücher von Autoren, wobei sich hinter den Namen oft Frauen befinden, die unter Pseudonymen diese Art Bücher schreiben. 


Sonntag, 11. Mai 2014

[virtuelle Couch] Interview mit Bärbel Muschiol

Hallo Ihr Lieben,

es ist wieder Sonntag und das heißt, dass ich heute wieder eine Autorin bei mir zu Besuch habe. Ich darf Bärbel Muschiol bei mir begrüßen, die sich schon mit früheren Romanen einen Namen im Erotikgenre gemacht hat.
Jetzt hat sie für den Klarant Verlag „Liebe außer Kontrolle“ geschrieben und liegt derzeit ganz oben in der Bestsellerliste.

Hallo liebe Bärbel,

es freut mich sehr, dass Du heute bei mir bist. Da Du meine virtuelle Couch vorher noch nicht kanntest, muss ich dazusagen, dass es bei mir immer Kaffee und Kuchen gibt.
Diesmal hab ich einen Rhabarberkuchen gebacken, aber auch noch einen Marmorkuchen. Also greif zu.
Liebe Beate ich danke dir für deine Einladung, und nehme gerne einen Marmorkuchen.

Dann wollen wir unsere Leser mal nicht mehr länger warten lassen und beginnen mal mit dem Gespräch über das Buch.

Wie ist die Geschichte zwischen Miri und Mark eigentlich entstanden?
Bei dem Buch ‚Liebe außer Kontrolle’, stand die Geschichte von Anfang an fest. Miri und Mark sind eben einfach ein schönes Paar.
Dieses Buch ist wie ein Rezept gegen den Schlechtwetter Blues, der uns im April meist erwartet. Den Leser erwartet ein großer Schuss Erotik, eine Briese Romantik und ein Pfund spritziger Humor.

Das Buch ist hochbrisant, sehr experimentell und erotisch. War das von Anfang Dein Gedanke, dass die Liebesentwicklung der Beiden so rasant beginnt?
 Ja, für mich stand es von Anfang an fest, das sich die beiden Hals über Kopf verlieben und sich in einem sinnlichen Chaos aus Lust und Liebe verlieren.
Oh ich denke da gibt es sehr viele verschiedene Szenen. Im Grunde genommen habe ich darauf geachtet eine angenehme Mischung aus Soft & Hart zu kreieren und jedem meiner Leser bleibt es selbst überlassen, was ihn am meisten anspricht

Viele Autorinnen im Erotik-Genre schreiben unter einem Pseudonym. Du  veröffentlichst Deine Bücher unter Deinem realen Namen. Warum?
Die Entscheidung meinen realen Namen zu verwenden ist mir nicht leicht gefallen. Jedoch bin ich sehr glücklich mit meiner Entscheidung. Was die meisten nicht wissen ist, das ein Buch sehr viel Arbeit bedeutet. Viele Stunden des Schreibens und des Überlegens fließen in jedes meiner Bücher ein. In jeder Geschichte die durch mich entsteht ist ein Teil von mir. Entweder eine liebenswerte Eigenart oder der Name einer guten Freundin. Manchmal ist es auch nur ein Lieblingsgericht oder eine schöne Erinnerung. Ich bin der Meinung, dass jeder seinen Traum leben sollte und dazu gehört eben auch der eigene Name.

Die Schwangerschaft von Miri, stand die von Anfang an fest oder entwickelte sich das erst während des Schreibens?
In meinen Gedanken habe ich schon seit Langem an dem Buch 'gefeilt' allerdings war ich mir nie sicher, wie sie enden soll und wie viel Romantik zu der Erotik hinzukommt. Schlussendlich habe ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen, und ich denke, es ist eine gute Mischung aus Sex und Liebe geworden.

Hast Du bestimmte Rituale, wenn Du schreibst? Es gibt Autoren, die absolute Ruhe brauchen und andere wiederrum hören Musik.
Ich brauche eine große Tasse Heiße Schokolade mit sehr viel Sahne und im Optimalfall gute Musik.

Wie kommen Dir die Ideen zu Deinen Büchern?
Mittlerweile herrscht ein richtiger Dschungel auf dem eBook-Markt. Manche dieser Bücher sind mit sehr viel Mühe und Liebe fürs Detail geschrieben, sie verleiten den Leser zum Träumen und entspannen. Ich behaupte jetzt einfach mal von meinem, das es eine gute Mischung aus Erotik, Humor und Liebe ist, die sich zu einem angenehmen Lesegenuss verbindet.

Wolltest Du schon immer erotische Bücher schreiben? Wann hast Du denn gemerkt, dass Du Deine Bücher veröffentlichen möchtest?
Das mit der Erotik hat sich so ergeben. Zu einem guten Buch gehört die perfekte Mischung aus Lovestory und Sinnlichkeit. 
Aus reiner Neugierde habe ich dann meine ersten Bücher veröffentlicht. Und der Erfolg und die festen Plätze in den Bestsellerlisten haben mir Mut gemacht, meinen Traum einer Schriftsteller Kariere auszuleben.

Wie kam es dazu, dass Du jetzt unter einem Verlag schreibst und nicht mehr als Indie Autorin?
Das war ein großer Schritt für mich. Und ich bin gespannt was die Zukunft noch so alles für mich und meine Bücher bereit hält.

Welche Bücher liest Du denn privat?
Privat ist mein Bücherregal bunt gemischt. Vom schlimmsten Groschenroman bis zur Biografie von Nelson Mandela ist einfach alles vertreten. Das einzige was ich nicht so gerne mag, sind Thriller.

Auf was dürfen wir uns denn in Zukunft freuen? Wird es bald wieder ein neues Buch von Dir geben?
Jetzt gerade schreibe ich an zwei Büchern. An einer romanischen Komödie, bei der die Erotik natürlich nicht zu kurz kommt. Und ein Erotikkrimi, doch der ist noch ganz in den Anfängen.

So, liebe Bärbel das war es auch schon. Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

Ich hoffe, dass es Dir genauso gut gefallen hat wie mir.
Es war schön auf deiner Virtuellen Couch und ich freue mich dass wir uns so gut unterhalten haben.
  
So meine Lieben, dass wars für heute. Ich hoffe, dass Euch das Gespräch auch gefallen hat und jetzt neugierig auf das Buch von Bärbel Muschiol geworden seid.

Wer noch mehr über Bärbel Muschiol wissen möchte, klickt einfach auf die folgenden Links:

Beim Klarant Verlag läuft auch derzeit ein Gewinnspiel von dem Buch von "Liebe außer Kontrolle"

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag und Muttertag
Eure Beate




Mittwoch, 7. Mai 2014

[Rezension] Bärbel Muschiol - Liebe außer Kontrolle


Titel: Liebe außer Kontrolle
Autorin: Bärbel Muschiol 
Verlag: Klarant Verlag 
Erschienen: April 2014
Genre: Erotik
Seitenzahl: ca. 100 Seiten
Ausgabe: eBook 

zu erwerben gibt es das Buch bei Amazon und auch Thalia

Klappentext: 
Miri vergnügt sich in feuchten Tagträumen mit ihrem neuen Nachbarn Mark, einem Tätowierer. Ihr Verlangen lässt sie handeln: Miri vereinbart mit Mark einen Termin in seinem Tattoo-Studio, mit Reizwäsche und nackter Haut verführt sie ihn zu einem heißen Kuss, der heftige Begierde bei beiden auslöst. Dies ist der Beginn einer leidenschaftlichen Beziehung, die ihnen fast die Besinnung raubt, ihre Körper treiben sie zu ungeahnten Höhepunkten. Doch unerwartet kommt Liebe ins Spiel, Miri ist plötzlich schwanger…

Grundidee der Handlung: 
Miris Leben ist am Anfang eher langweilig. 
Zitat aus dem Buch: "Glücklich? Was heißt das schon? Mittlerweile bin ich kurz davor dieses Wort im Duden nachzuschlagen.". 
Sie führt ein Cafe "Books and Beans", dass ihr ganzer Stolz ist. Neben Kaffee trinken, kann man dort auch immer wieder an Autorenvorstellungen und Lesungen teilnehmen. 
Aber der Nachbar gegenüber von ihrer Wohnung weckt in Miri Gelüste, die sie seit langem nicht mehr hatte. Mark ist ein Tätowierer, der sich jeden Tag in Miris Gedankenwelt brennt. 
Nachdem sie ein wenig Geld gespart hatte, um ein Tatoo aus vergangen Zeiten übermalen zulassen, rafft sie allen Mut zusammen und geht voller Hoffnung zu ihm ins Studio. 
Das Knistern zwischen beiden ist förmlich zuspüren und nachdem er ihr auch noch nach getaner Arbeit körperlich nährt, fallen bei Miri alle Hemmungen und sie gibt sich Mark hin. 

Es beginnt eine sehr verspielte und auch experimentele Liebesgeschichte der beiden. Der Sex ist unbeschreiblich und die Fantasien werden bis zur Erschöpfung ausgelebt. Mark überrascht Miri immer wieder mit neuen Spielereien und sie hat sich noch nie so nach einem Mann verzehrt. 

Dann passiert genau das was Miri völlig ausder Bahn wirft. Sie ist schwanger. Wie soll sie es Mark wohl sagen? Wie wird er reagieren? Noch bevor sie dazu kommt es ihmzu erzählen, passiert etwas. 
Was, dass müsst ihr selbst herausfinden. 

Charaktere: 
Miri ist eine sympathische und liebenswerte Frau, die sich Hals über Kopf in eine sexuelle Beziehung mit Mark wirft. Sie hat eine sehr misslungene Beziehung hinter sich und ist froh endlich wieder Fuß gefasst zu haben. 
Ihr Cafe bedeutet ihr alles und ihre Freunde sind immer stets für sie da. 

Mark ... Mark ist Mark. Der Traum einer jeden Frau, wenn man den Beschreibungen glauben darf. Schmelzend und gierig fliegen die Seiten nur so dahin, wenn Markauf der Bildfläche erscheint. Er hat alles. Guter Körperbau, sehr gute Ausstattung, er ist liebevoll und ein grandioser Liebhaber. Was will Frau mehr.

Die anderen Protagonisten spielen immer nur kurz eine Rolle. Sie sind alle, bis auf Miris Exfreund, unheimlich nett.

Gestaltung des Buches: 
Das Cover ist im Gegenteil zum Inhalt "brav". Es ist schön und zeigt zwei sehr gut aussehende Menschen. Viel Haut und Fantasie lässt auf ein gutes Buch hoffen, dass es auch geworden ist.
Das Buch besteht aus einem Prolog, 9 Kapiteln,eine Vita über die Autorin und Buchempfehlungen des Verlages. 

Mein Fazit: 
Erotikfans kommen auf alle Fälle auf ihre Kosten. Manche Szenen des Buches sind sehr heiß. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und schreibt keinesfalls vulgär. Frau Muschiol legt Wert aufs Detail und das ist extrem prickelnd und sehr anregend. 
Ich bin restlos begeistert von diesem sehr erotischen Buch und hoffe bald noch mehr von ihr zu lesen. 
Wer auf Spiele mit verbundenen Augen steht, Sexspielzeug ist bei diesem Buch genau richtig. 

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung.

Meine Bewertung: 5/5


Falls Interesse an einem Rezensionsexemplar bestehen sollte, dann meldet Euch bei mir unter Beate.Tinney@klarant.de und ich sende Euch eines davon im gewünschten Format. 
Bis zum 18. Mai läuft auch ein Gewinnspiel beim Klarant Verlag über das Buch. Daher lesen und erhöht Eure Chance auf einen Gewinn. 

Eure Beate 

Dienstag, 6. Mai 2014

[Blogtour] Tag 2 der Blogtour "Scheiß Wechseljahre"


Hallo Ihr Lieben, 

heute ist schon der zweite Tag unserer Blogtour. 

Sabrina von "Binchen´s Bücherblog" hat heute auch wieder zwei Bände der Serie besprochen. 

Band 4 von Anna Rea Norton "Du Lügner"



und
  Band 10 "Du Miststück" von Anna Rea Norton


Schaut einfach bei Sabrina rein, bewerbt Euch um eines der eBooks und lernt die Protagonisten näher kennen. 

Morgen geht es bei: 


Ich freu mich auf Euren Besuch!

Bis morgen 
Eure Beate 



Montag, 5. Mai 2014

[Blogtour] Tag 1 der "Scheiß Wechseljahre" Blogtour



Hallo Ihr Lieben, 

heute ist unser erster Tag der "Scheiß Wechseljahre Serie" Blogtour. 
Sabine Creutz von Daisy and Books hatte die Bände 3  

Mona knallt durch: Nach 20-jähriger Ehe wird Mona unerwartet doch noch schwanger! Das stellt ihre glückliche Ehe mit Alexander allerdings auf eine heftige Probe, denn Alex mag nach so vielen Jahren keine Veränderungen mehr hinnehmen. Er findet, dass sie sich prima in ihrem Leben zu zweit eingerichtet haben und spricht sich deutlich gegen das Kind aus. Seine Verweigerungshaltung führt dazu, dass das Paar vor einer Zukunft steht, die es sich so nie erträumt hat…

und Band 9 vorzutragen. 

Maren und Ralph waren einmal sehr glücklich miteinander, doch nach 20 Jahren Ehe ist die Luft raus! Sie will ihre Ehe mit einem Neuanfang retten, aber dann der Super-Gau: Sie überrascht Ralph mit seiner Sekretärin im ehelichen Bett! Jetzt reicht`s! Maren startet durch in ein neues Leben, da läuft ihr der arrogante Hannes über den Weg. Arrogant, meist übel gelaunt und herablassend – so einen Mann braucht sie wirklich nicht. Sobald sich ihre Wege kreuzen, geben sich Maren und Hannes streitlustig! Aber wie heißt es so schön: Was sich liebt, das neckt sich…


Lust, auch diese Bände zu lesen? Dann geht zu Daisy and Books und bewerbt Euch um eines der Bücher. 

Am Ende der Blogtour wartet ein tolles Geschenk des Klarant Verlags auf Euch. 

Eure Beate 

Sonntag, 4. Mai 2014

[Blogtour] Start "Scheiß Wechseljahre Blogtour"

Morgen, am 05. Mai 2014  beginnt unsere Blogtour über die "Scheiß Wechseljahre Serie".




Die erste Station ist bei Sabine Creutz von "Daisy and Books" mit Band 3 und Band 9 

Zweite Station ist am 06. Mai bei Sabine Bläsche von "Binchen´s Bücherblog" mit Band 4 und Band 10 

Die dritte Station ist bei Bianca von "Angelsblue´s Book Club" mit Band 2 und Band 6 

Bei LadySamiras LeseInsel wird von Ingeborg Band 1 und Band 5 vorstellen. 

Julia von "Zauberfeder Gedankenschnörkel" wird am 09. Mai 2014 Band 7 und Band 8 vorstellen. 

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas. An jedem Blogtag kann man ein Band der Wechseljahre gewinnen und am Ende der Blogtour wartet ein schöner Amazon Gutschein auf Euch!

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß bei der Blogtour und werde Euch in dieser Woche auch ein wenig über die Entstehung dieser Serie erzählen. 

Eure Beate 

Freitag, 2. Mai 2014

[Gewinnspiel] Gewinnspiel zum Buch Liebe außer Kontrolle

Guten Morgen Ihr Lieben, 
habt Ihr schon mitbekommen, dass beim Klarant Verlag ein erotisches Gewinnspiel läuft?
Bärbel Muschiol hat, wie Ihr bereits von mit erfahren habt, ein neues Buch veröffentlicht. 
Liebe außer Kontrolle 

Wenn Ihr jetzt das Buch lest und eine bestimmte Frage daraus beantwortet, landet Ihr im Lostopf und der Klarant Verlag hat natürlich auch wieder etwas leckeres zu gewinnen. 

Die Frage ist ganz einfach: 
Was passiert, nachdem Miri zu Mark sagt: „Legst du dich zu mir? Ich verspreche, auch ganz anständig zu sein…“
Die Antwort muss man bis zum 18. Mai 2014 um 23.59 Uhr an Beate.Tinney@klarant.de geschickt haben. 
Mehr zu diesem Gewinnspiel erfahrt Ihr hier.

Ich wünsche Euch viel Glück, aber vor allem ein schönes erotisches Lesevergnügen 
Eure Beate